Customs & Trade: Trainer und¬† Beraterūüá®ūüá≠
neutral¬†¬†‚úĒ¬† unabh√§ngig¬† ‚úĒ¬†¬†¬†l√∂sungorientiert¬† ‚úĒ¬† transparent ¬† ‚úĒ ¬†zielgerichtet¬† ‚úĒ¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†


#Incoterms #Incoterms2010  #Incoterms Neuerungen  #Update #Vertragsrecht #Transportrecht

Incoterms: vielseitige Rechtsgrundlage

Bevor man einen internationalen Warenversand plant, muss eine wichtige Frage beantwortet werden: zu welchem Zeitpunkt an werden die Risiken und Geb√ľhren auf den K√§ufer √ľbertragen?

1936 ver√∂ffentlichte die internationale Wirtschaftskammer (ICC), die ihren Sitz in Paris hat, zum ersten Mal unter dem Namen der Incoterms 1936 (INternational COmmercial TERMS), eine Reihe von internationalen Regeln, die u.a. diese Frage beantwortet. Um diese Regeln an die neuesten internationalen Handelspraktiken anzupassen, wurden viele Gesetzesantr√§ge zu den Regeln von 1936 hinzugef√ľgt, was heutzutage bekannt ist als ‚ÄúIncoterms 2010‚ÄĚ. Die geplanten Incoterms 2020 sind aktuell noch nicht ver√∂ffentlicht. Bitte beachten Sie, dass es sich zurzeit bei s√§mtlichen √∂ffentliche Informationen √ľber die Revision der Incoterms um reine Spekulationen handelt. Wir wirken bei der Entwicklung der neuen Version aktiv mit und haben aus diesem Grund eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet. Sobald es uns m√∂glich ist, informieren wir Sie mit unserem Newsletter oder Inhouse-Training unverz√ľglich √ľber Neuerungen.


Steuerung der Risikokontrolle

Durch Verweise in ihren Verträgen und bei der Anwendung eines der Incoterms der ICC reduzieren der Käufer und der Verkäufer dieverse unsicheren Risiken, die mit allen internationalen Geschäftsvorgängen verbunden sind. Die INCOTERMS selber, auch wenn sie optional sind, sind anerkannt als standardisierte Klauseln, die jeglichen Rechtsstreit verhindern sollen durch eine deutliche Aufteilung zwischen dem Käufer und dem Anbieter:

  • die Kosten
  • die Risiken
  • die Aufgaben

Typische Fragestellungen an unsere ICC-akkreditierte Trainerin

In unserem Berufpraxis als Berater entdecken wir t√§glich L√ľcken in Kaufvertr√§gen, die in einem Rechts- oder Schadenfall kostenintensive Risiken verbergen. Mittels Inhouse-Training kl√§ren wir Sie √ľber die Risiken f√ľr Ihr Unternehmen auf und bringen das relevante Wissen verst√§ndlich und nachvollziehbar auf den Punkt:


  • Schnittstelle Transportrecht: Wie haftet der Spediteur?
  • Schnittstelle Steuerrecht:¬† Wann ist die Geltenmachung von Einfuhrsteuer als¬† Vorsteuer gef√§hrlich?
  • Schnittstelle Zollrecht: Wer haftet f√ľr die korrekte Verzollung?
  • Schnittstelle Vertragsrecht: Wie werden Incoterms korrekt in vertragliche Regelwerke integriert? Was ist, wenn der K√§ufer gegenteilige Bedingungen best√§tigt? Welches Recht kommt zur Anwendung, wenn die Incoterms infolge "Battle of Forms" ausfallen?
  • Schnittstelle Eigentums√ľbergang: Wo liegt der Unterschied zwischen Risiko√ľbergang und Eigentums√ľbergang?
  • Schnittstelle Schadenfall: Wie ist im Falle eines Transportschadens vorzugehen?
  • Schnittstelle Transportversicherung: Welchen Wert muss ich versichern?

Diese und ähnliche Fragestellungen beantwortet Ihnen unsere icc-akkreditierte Trainerin Claudia Feusi im Rahmen einer Expertise oder Inhouse-Training transparent und nachvollziehbar. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.